Senioren
TuS 1
TuS 2
TuS 3
TuS 4
TuS AH
TuS Damen
 
Mädchen
U17-Mä
U15-Mä
U13-Mä
 
A-Junioren
A1
A2
B-Junioren
B1
B2
C-Junioren
C1
C2
C3
D-Junioren
D1
D2
D3
D4
D5
D6
E-Junioren
U11
U11-2
U11-3
U11-4
U10
U10-2
U10-3
F-Junioren
U9
U9-2
U9-3
U9-4
U8
U8-2
Minis
U7
U7-2
U6
U5
Sponsoren
La Romantica
 
Sparkasse Münsterland Ost - Sparkasse Hiltrup
 
Anton Warzecha      PK Projekt-Kompakt - PK Projekt-Kompakt GmbH, Ingenieur-Dienstleistungen
 
A&S Kopiersysteme GmbH
 
Draht Lauen Drahterzeugnisse
 
Gorilla Bar Drinks Music Events
 
La Strada Ristorante
 
Team Escape Der original Escaperoom
 
  junioren  Impressum admin
Spieldetails Druckansicht
(Me) U15-Mä: 22.10.2011: TuS Altenberge - TuS Hiltrup U15-Mä 2:0
(Letzte Änderung: 22.10.2011, 23:06 Uhr)

U15-Mädchen: 0:2 in Altenberge verloren

mehr...

Nach zwei Niederlagen in Folge reisten wir heute als krasser Außenseiter zum Tabellenzweiten nach Altenberge. Wie würde die Mannschaft sich nach den letzten beiden Spielen präsentieren? Verängstigt oder mutig nach vorne spielend? Alle warteten gespannt auf die Antwort des Teams.

Es entwickelte sich von Beginn an ein sehr munteres Spiel bei herrlichem Sonnenschein, unsere Mannschaft versteckte sich keineswegs und suchte den Weg nach vorn Richtung Altenberger Tor. Durch Luisa Knippschild hatten wir nach einer guten Viertelstunde eine große Möglichkeit, leider wurde der Ball von der Torhüterin gerade noch über die Latte gelenkt.  Ab der 20. Minute wurde Altenberge ein wenig dominanter, kam häufiger und auch gefährlicher vor unser Tor, allerdings ohne die Riesenchancen zur Führung zu haben. Zur Pause blieb es beim hochverdienten 0:0, unser Team stand hervorragend, störte den Spielaufbau der Heimmannschaft früh und erspielte sich selber gute Chancen. Das sah wirklich gut aus in den ersten 35 Minuten.

Kurz nach der Pause kam eine Altenberger Spielerin plötzlich frei vor unserem Tor zum Schuß, Jule Krützmann konnte den Ball gerade noch mit den Fingerspitzen zur Ecke lenken. Im Gegenzug wäre uns beinahe die Führung gelungen, der Schuß von Franzi Michel landete leider nur am Außenpfosten statt im Netz. Auch in den nächsten gut 20 Minuten sahen die Zuschauer ein völlig offenes Spiel, bei dem beide weiter auf Sieg spielten und sich nichts schenkten. Es ging munter rauf und runter. Viel Glück hatten wir in der 52. Minute, als wir binnen weniger Sekunden einen Latten- und einen Pfostentreffer hinnehmen mußten. Das Glück ist halt oft mit den Tüchtigen. Als man so langsam ernsthaft an einen Punktgewinn denken konnte, es waren noch acht Minuten zu spielen, kam eine Spielerin aus Altenberge plötzlich zum Schuß und der Ball ging zum Entsetzen aller Hiltruper ins Tor. Da machen die Mädchen 62 Minuten ein Riesenspiel und bekommen dann so ein scheiß Gegentor, das war echt unglücklich. Es blieben ja noch ein paar Minuten und alle versuchten nun noch irgendwie den Ausgleich zu machen und niemand lies den Kopf hängen. Kurz vor dem Abpfiff gelang Altenberge sogar noch das Tor zum 2:0, als wir hinten offener waren da wir ja selber ein Tor machen wollten.

Fazit: Was unsere TuS-Mädchen heute gezeigt haben, war wirklich gut. Als krasser Außenseiter nach Altenberge gefahren, dort ein sehr gutes Spiel gemacht und mit viel Pech in den letzten Minuten verloren. Nach dieser Leistung kann man guter Dinge für die Zukunft sein. Einzig das Tor solltet ihr ab und an mal treffen, da ist die Ausbeute nicht gerade rosig. Sollte das noch etwas werden, dann könnt ihr zu einer sehr starken U15 werden, vor der sich viele fürchten müssen. Vom spielerischen her sieht das zum großen Teil schon ganz gut aus.


(dj / ab, 22.10.2011)
[Zurück]

TuS Hiltrup 1930 e.v. online © 2020
- Impressum - Datenschutz