Senioren
TuS 1
TuS 2
TuS 3
TuS 4
TuS AH
TuS Damen
 
Mädchen
U17-Mä
U15-Mä
U13-Mä
 
A-Junioren
A1
A2
B-Junioren
B1
B2
C-Junioren
C1
C2
C3
D-Junioren
D1
D2
D3
D4
D5
D6
E-Junioren
U11
U11-2
U11-3
U11-4
U10
U10-2
U10-3
F-Junioren
U9
U9-2
U9-3
U9-4
U8
U8-2
Minis
U7
U7-2
U6
U5
Sponsoren
Draht Lauen Drahterzeugnisse
 
Team Escape Der original Escaperoom
 
BASF Coatings AG Hauptsponsor - Partner der Fußballabteilung des TuS Hiltrup
 
La Romantica
 
Container Jochum Mietcontainer
 
Gorilla Bar Drinks Music Events
 
Heimspiel online
 
La Strada Ristorante
 
  junioren  Impressum admin
Spieldetails Druckansicht
(Me) U15-Mä: 19.11.2011: TuS Hiltrup U15-Mä - Warendorfer SU 1:0
(Letzte Änderung: 19.11.2011, 19:14 Uhr)
(Me) U15-Mä: 19.11.2011: TuS Hiltrup U15-Mä - Warendorfer SU 1:0
................ verlegt vom 15.10.2011

U15-Mädchen: Endlich wieder ein Sieg - 1:0 gegen Warendorf

mehr...

Nach einer langen Serie ohne Sieg unternahmen wir heute einen weiteren Versuch um drei Punkte zu bekommen. Der Gegner im Nachholspiel war die Warendorfer SU. Wenn nicht jetzt (heute) - wann dann??   So in etwa könnte man es bezeichnen, da wir in den kommenden 3 Spielen auf absolute Spitzenmannschaften treffen werden.

Es ging auch gleich gut los, denn schon nach knapp vier Minuten hatte Luisa Knippschild nach einem Alleingang Pech, als ihr Schuß nicht ins Tor ging. Von da an setzten wir die Gäste in deren  Hälfte unter Druck, Warendorf konnte sich kaum aus der Umklammerung lösen und schoß bis zur 22. Minute nicht einmal auf unser Tor. Die nächste große Möglichkeit hatte Catalina Cabrera, ihren Schuß wehrte die Gästetorhüterin glänzend ab. Die größte Chance der ersten Hälfte hatte dann allerdings der Gast zu verzeichnen. Durch eine glänzende Parade bewahrte uns Torhüterin Sophia Feddersen vor einem Rückstand, der zu dem Zeitpunkt auch unverdient gewesen wäre. Zur Pause blieb es beim torlosen 0:0,  Möglichkeiten gab es wie so oft schon in dieser Saison, aber einmal mehr wurde unsere Abschlußschwäche deutlich. Die ersten Minuten der zweiten Hälfte begannen wie die erste Halbzeit aufgehört hatte, es spielte überwiegend der TuS. Es waren gut vier Minuten vorbei, als endlich das erlösende Tor zum 1-0 fiel, Franzi Michel war die Torschützin. Dieses Tor war der beste Beweis dafür das Fußball spielen ganz einfach ist. Bereits kurz danach hatte Franzi Michel die nächste Chance, als sie einen weiten Abschlag von Sophia Feddersen knapp über das Tor setzte.  Franzi Michel, Catalina Cabrera und einige andere Spielerinnen hatten das 2-0 mehrmals auf dem Fuß, da wir aber keine weiteren Tore machten blieb es eine Zitterpartie bis zum Ende. Viel Glück hatten wir nach knapp 50 Minuten, als Warendorf bei einem der wenigen Vorstöße nur unseren Pfosten traf, das hätte böse ins Auge gehen können. Wir können uns heute beim Pfosten und bei Sophia Feddersen bedanken, die alles was auf ihr Tor kam glänzend parierte. Am Ende gab es einen verdienten 1:0 Arbeitssieg.

Fazit:

Ein erkämpfter Sieg, nicht mehr und nicht weniger. Man sollte nicht meinen, dass nun alles wieder von selber klappt und läuft. Die nächsten Gegner sind von einem anderen Kaliber, als es der heutige Gast aus Warendorf war.  


(dj / ab, 19.11.2011)
[Zurück]

TuS Hiltrup 1930 e.v. online © 2020
- Impressum - Datenschutz