Senioren
TuS 1
TuS 2
TuS 3
TuS 4
TuS AH
TuS Damen
 
Mädchen
U17-Mä
U15-Mä
U13-Mä
 
A-Junioren
A1
A2
B-Junioren
B1
B2
C-Junioren
C1
C2
C3
D-Junioren
D1
D2
D3
D4
D5
D6
E-Junioren
U11
U11-2
U11-3
U11-4
U10
U10-2
U10-3
F-Junioren
U9
U9-2
U9-3
U9-4
U8
U8-2
Minis
U7
U7-2
U6
U5
Sponsoren
A&S Kopiersysteme GmbH
 
Gorilla Bar Drinks Music Events
 
Autohaus  Ahlers Fiat und Alfa Romeo - Mehrmarken Service für FIAT und ALFA ROMEO
 
Sparkasse Münsterland Ost - Sparkasse Hiltrup
 
BASF Coatings AG Hauptsponsor - Partner der Fußballabteilung des TuS Hiltrup
 
Container Jochum Mietcontainer
 
Draht Lauen Drahterzeugnisse
 
Jungenblut - Ihr Bauspezialist - Maler und Gerüstbau
 
  junioren  Impressum admin
Spieldetails Druckansicht
(Me) C1: 19.05.2012: SuS Stadtlohn C1 - TuS Hiltrup C1 5:2
(Letzte Änderung: 21.05.2012, 12:31 Uhr)

TuS Hiltrup C1: Niederlage trotz guter Leistung

mehr...

Trotz einer engagierten Leistung konnte der TuS beim Tabellenzweiten aus Stadtlohn keine Punkte entführen. Dabei war es aus Hiltruper Sicht besonders bitter, dass drei Gegentore aus Standardsituationen resultierten und einige Schiedsrichterentscheidungen den TuS ins Hintertreffen brachten.

Von Anfang an konnte sich Stadtlohn wie erwartet ein Übergewicht erspielen. Der TuS hielt mit großer Leidenschaft dagegen, so dass den Zuschauern ein spannendes Spiel geboten wurde. Leider trat dann der Schiedsrichter unglücklich ins Rampenlicht, als er das 1:0 für Stadtlohn trotz glasklarer Abseitsposition anerkannte und dem TuS kurz darauf einen noch offensichtlicheren Elfmeter untersagte. Kurz vor der Pause konnte Stadtlohn mehr als unnötig auf 2:0 erhöhen. Ein Freistoß von der Mittellinie wurde in den Hiltruper Strafraum geschlagen und ein großgewachsener Stadtlohner konnte völlig unbedrängt einköpfen. Ein mehr als vermeidbares Gegentor, da sich der Ball für gefühlte 10 Sekunden in der Luft befand. Kurz darauf hätte der TuS noch auf 2:1 verkürzt, doch Moritz Revermann vergab völlig freistehend aus wenigen Metern per Kopf.

Somit ging es, auch wenn Stadtlohn das bessere Team war, mit einem bitteren Rückstand in die Kabine.

In Druchgang zwei wurde der TuS nach wenigen Augenblicken kalt erwischt. Ein vermeidlich ungefährlicher Standard wurde vom Schützen zufällig gegen die Latte geschoßen. Den Nachschuss konnte ein erneut völlig unbedrängter Stadtlohner im Hiltruper Kasten unterbringen. Das 4:0 ließ nicht lange auf sich warten, als ein Hiltruper Spieler unglücklich über den Ball ''säbelte'' und seinen Gegenspieler zum Torerfolg einlud. Wer nun dachte, der TuS würde zusammenbrechen, der sah sich getäuscht. Trotz des aussichtslosen Spielstandes ging man weiterhin mit Willen zur Sache. Rassam Hassanzadeh belohnte diesen mit einem Doppelpack. Als dann in der Schlussphase alles nach vorne geworfen wurde, konnte Stadtlohn eine Ecke zum dritten Standardtor des Tages umwandeln. Auch hier sah der TuS mehr als unglücklich aus, wurde der großgewachsene Torschütze vom kleinsten Hiltruper gedeckt.

Trotz der Niederlage zeigte der TuS eine engagierte Leistung, die das Trainerteam für die kommenden zwei Endspiele gegen Lüdinghausen und Ibbenbüren optimistisch stimmt. Das erste Endspiel findet am Samstag den 02.06 in Lüdinghausen statt. Anstoß ist um 15 Uhr.


(jku / lk, 20.05.2012)
[Zurück]

TuS Hiltrup 1930 e.v. online © 2020
- Impressum - Datenschutz