Senioren
TuS 1
TuS 2
TuS 3
TuS 4
TuS AH
TuS Damen
 
Mädchen
U17-Mä
U15-Mä
U13-Mä
 
A-Junioren
A1
A2
B-Junioren
B1
B2
C-Junioren
C1
C2
C3
D-Junioren
D1
D2
D3
D4
D5
D6
E-Junioren
U11
U11-2
U11-3
U11-4
U10
U10-2
U10-3
F-Junioren
U9
U9-2
U9-3
U9-4
U8
U8-2
Minis
U7
U7-2
U6
U5
Sponsoren
Autohaus  Ahlers Fiat und Alfa Romeo - Mehrmarken Service für FIAT und ALFA ROMEO
 
A&S Kopiersysteme GmbH
 
Heimspiel online
 
Container Jochum Mietcontainer
 
Sparkasse Münsterland Ost - Sparkasse Hiltrup
 
Anton Warzecha      PK Projekt-Kompakt - PK Projekt-Kompakt GmbH, Ingenieur-Dienstleistungen
 
Team Escape Der original Escaperoom
 
La Strada Ristorante
 
  junioren  Impressum admin
Spieldetails Druckansicht
(Me) C1: 22.10.2011: TuS Hiltrup C1 - Warendorfer SU C1 2:2
(Letzte Änderung: 15.11.2011, 18:41 Uhr)

TuS Hiltrup C1: emotionaler Schlusspunkt in letzter Sekunde

mehr...

In einem aufregenden Spiel trennte man sich gegen die Warendorfer SU mit 2:2. Dabei konnte der TuS durch ein last-minute Tor von Rassam Hassanzadeh den verdienten Ausgleich erzielen.

Bedingt durch die fragwürdige Ansetzung eines Spieltages in die Ferien ging der TuS mit einigen personellen Änderungen in die Partie. Doch dies schien kein Problem darzustellen, brannte man in den ersten 10 Minuten ein regelrechtes Feuerwerk ab. Bereits nach einer Minute war es Nico Kreimer, der ein schönes Zuspiel von Lukas Keeren fulminant in die Maschen drosch. Der TuS spielte weiter munter nach vorne und war kurz darauf fast erneut erfolgreich. Doch Nico Kreimer ''klärte'' unfassbar für die Gäste. Hiltrup kontrollierte weiterhin das Spiel, bis dieses durch eine zweifelhafte Schiedsrichterentscheidung beeinflusst wurde. Der bis dahin stark aufspielende Lars Ilgemann wurde mit rot vom Platz gestellt, da der Schiedsrichter wohl eine vermeintliche Tätlichkeit gesehen hatte. Bedingt durch die Hiltruper Unterzahl verlagerte sich das Spiel immer mehr in die Hiltruper Hälfte, sodass Warendorf sogar zu einer Riesenchance kam, die Torhüter Marc Klein überragend parieren konnte. Somit ging es mit einem 1-0 in die Pause.

In den zweiten 35 Minuten übernahm Warendorf weiterhin das Kommando. Dem TuS wollte nicht wirklich viel gelingen, sodass Warendorf innerhalb weniger Minuten durch einen Doppelschlag ihres Stürmers in Führung ging. Das hatte man sich in der Kabine sichtlich anders vorgestellt! Doch der TuS kam zurück und bewies eine bärenstarke Moral. Allen voran der kämpferisch überragende Pascal Heithorn trieb den Ball immer wieder in die Warendorfer Hälfte. Leider vergaben Nico Kreimer und Lukas Bruck beste Einschussmöglichkeiten. In letzter Sekunde erzielte Rassam Hassanzadeh nach einem Freistoß von Lukas Keeren dann doch noch den verdienten Ausgleich. Der folgende Hiltruper Jubel kannte keine Grenzen.

Am Samstag den 05.11 geht es dann nach Altenberge. Anstoß ist um 15 Uhr.


(jku / ab, 25.10.2011)
[Zurück]

TuS Hiltrup 1930 e.v. online © 2020
- Impressum - Datenschutz