Senioren
TuS 1
TuS 2
TuS 3
TuS 4
TuS 5
TuS AH
TuS Damen
 
Mädchen
U15-Mä
U13-Mä
U13-2-Mä
U11-Mä
 
A-Junioren
A1
B-Junioren
B1
B2
C-Junioren
C1
C2
C3
D-Junioren
D1
D2
D3
D4
D5
E-Junioren
U11
U11-2
U10
U10-2
U11-3
F-Junioren
U9
U9-2
U8
U8-2
U9-3
Minis
U7
U7-2
U7-3
U6
Ballgewöhnung
Sponsoren
Anton Warzecha      PK Projekt-Kompakt - PK Projekt-Kompakt GmbH, Ingenieur-Dienstleistungen
 
La Strada Ristorante
 
Container Jochum Mietcontainer
 
BASF Coatings AG Hauptsponsor - Partner der Fußballabteilung des TuS Hiltrup
 
Draht Lauen Drahterzeugnisse
 
La Romantica
 
Jungenblut - Ihr Bauspezialist - Maler und Gerüstbau
 
Autohaus  Ahlers Fiat und Alfa Romeo - Mehrmarken Service für FIAT und ALFA ROMEO
 
  willkommen  Impressum admin
Spieldetails Druckansicht
(Letzte Änderung: 16.06.2007, 02:49 Uhr)

Hiltrup im Finale
-msch- Telgte. Der TuS Hiltrup und der SC Preußen ermitteln am 7. Juli den Fußball-Kreispokalsieger der Saison 2006/2007. Nachdem die Preußen sich die Endspiel-Teilnahme bereist vor einigen Wochen gesichert hatten, zog der TuS Hiltrup gestern Abend nach. Mit 2:1 (0:0) setzte sich der Verbandsligist beim frischgebackenen Landesliga-Aufsteiger SG Telgte durch. Und das am Ende hoch verdient. „Jetzt freuen wir uns auf das Spiel gegen den SCP“, meinte anschließend Trainer Michael Evelt, konnte sich mit dem Endspielort Drensteinfurt dagegen nicht anfreunden: „Viel lieber wäre mir, wenn das Spiel in Hiltrup stattfinden würde. Die Zuschauer-Resonanz wäre dort sicherlich weitaus größer.“

Nach einer torlosen ersten Halbzeit brachte Robert Werning den Außenseiter aus Telgte gestern Abend durch einen von Pascal Gromke an Murat Demiröz verwirkten Foulelfmeter in Führung. Eine Viertelstunde später machte Gromke seinen Lapsus wieder wett und erzielte aus 22 Metern das 1:1. Für die Entscheidung sorgte dann Wilken Harf, der völlig frei vor dem Telgter Tor auftauchte und sich diese Chance nicht entgehen ließ.

Quelle: WN vom 06.06.2007



Bericht der MZ vom 06.06.2007:

Das Traum-Duell ist perfekt

Münster - Das einzige Geschenk, das der Verbandsligist TuS Hiltrup dem frisch gekürten Landesliga-Aufsteiger SG Telgte gestern Abend machte, war ein Blumenstrauß vor der Partie.

Letztendlich setzte sich Hiltrup im Halbfinale des Kreispokals mit 2:1 durch, trifft im Finale am 7. Juli im großen münsterschen Duell auf Preußen Münster und zog in die erste Runde des DFB-Pokals auf Verbandsebene ein.

"Das war heute ein hartes Stück Arbeit", gab Hiltrups Trainer Michael Evelt - (Foto) zu. Sein Team musste sogar einen 0:1-Rückstand hinnehmen. Nachdem Pascal Gromke sich im eigenen 16-Meter-Raum nur mit einem Foul zu behelfen wusste, zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt. Telgte verwandelte eiskalt - 1:0 (46.).

Der Außenverteidiger machte aber nur zehn Minuten später seinen Fehler wieder gut und egalisierte den Rückstand. Ab der 60. Minute beorderte Evelt dann Wilken Harf in die Spitze - mit Erfolg. Neun Minuten vor dem Abpfiff setzte Alessandro Balderi Harf mit einem Pass in die Tiefe ein - und der netzte ein. Ab morgen können die Hiltruper auf der Urlaubsinsel Mallorca ihren Sieg feiern. - TS

Hiltrup: - Lüke - Franke, Stosberg, Harf, Gromke - Kichhoff, Roth, Bünemann, Balderi (82. Draber) - Gerigk (60. Fröbel), Zigeri (85. dos Santos)

Tore: - 1:0 (46./ FE), 1:1 Gromke (56.), 1:2 Harf (81.)

Quelle: Münstersche Zeitung (Münster) von Mittwoch, 06. Juni 2007

(ab, 05.06.2007)
[Zurück]

TuS Hiltrup 1930 e.v. online © 2020
- Impressum - Datenschutz