Senioren
TuS 1
TuS 2
TuS 3
TuS 4
TuS Ü32
TuS Ü40
 
Mädchen
U15-Mä
U11-1-Mä
U11-2-Mä
 
A-Junioren
A1
A2
B-Junioren
U17-1
U17-2
C-Junioren
U15-1
U15-2
D-Junioren
U13-1
U13-2
U13-3
E-Junioren
U11-1
U11-2
U11-3
U10-1
U10-2
F-Junioren
U9-1
U9-2
U8-1
U8-2
Minis
U7-1
U7-2
U6
U5
Sponsoren
Gorilla Bar Drinks Music Events
 
Anton Warzecha      PK Projekt-Kompakt - PK Projekt-Kompakt GmbH, Ingenieur-Dienstleistungen
 
La Romantica
 
A&S Kopiersysteme GmbH
 
Jungenblut - Ihr Bauspezialist - Maler und Gerüstbau
 
BASF Coatings AG Hauptsponsor - Partner der Fußballabteilung des TuS Hiltrup
 
Draht Lauen Drahterzeugnisse
 
Autohaus  Ahlers Fiat und Alfa Romeo - Mehrmarken Service für FIAT und ALFA ROMEO
 
  aktuellTuS Shop  Facebook  RSS  Impressum admin
News Druckansicht

Kooperation Preußen Münster
TuS Hiltrup stärkt Jugendfußball

mehr...

Sören Weinfurtner (Sportlicher Leiter Jugend SCP), Goran Staub (Sportlicher Leiter Jugend TuS), Carsten Schlamann (Kooperationsbeauftragter der Preußen) und Daniel Tollkamp (Vorsitzender des TuS Hiltrup) haben die Kooperation offiziell begründet.

Wir freuen uns sehr, dass die im Mai 2021 gegründete Kooperation mit dem Preußen Münster geklappt hat! Goran Staub, sportlicher Leiter der Jugend beim TuS Hiltrup, ist sehr zufrieden. Gemeinsam mit dem Vereinspräsidenten Rolf Neuhaus und dem Vorsitzenden der Fußballabteilung Daniel Tollkamp, führte er zukunftsweisende Gespräche mit Preußen Münster.

Als Ergebnis steht die neu geschlossene Vereins-Kooperation im Jugendbereich beider Vereine und die Ausweitung der bisherigen guten Zusammenarbeit. Bestätigt wird das von Sören Weinfurtner, sportlicher Leiter der Jugend bei Preußen, der die reibungslose Zusammenarbeit und das harmonische Miteinander hervorhebt.

Profitieren sollen beide Seiten: Preußen Münster teilt seine Expertise im Trainerbereich mit den Trainer*innen der Hiltruper und lädt sie zu internen Fortbildungen oder zur Hospitation ein. Der TuS Hiltrup stellt Trainingsflächen für den Jugendbereich der Adlerträger zur Verfügung und bietet damit dem Nachwuchsbereich der Preußen eine deutliche Entzerrung der überfüllten Trainingsplätze im Schatten des Preußenstadions. Die Preußen können so die Trainingsqualität steigern und erfüllen damit den Wunsch der eigenen Jugendtrainer nach mehr Platz. Laut Peter Niemeyer, Sportdirektor der Preußen, wird so bereits in den jüngeren Jahrgängen die Bindung zwischen beiden Clubs früh gestärkt, Talente vom TuS Hiltrup können frühzeitig beim Adlerclub reinschnuppern und erste Einheiten mitmachen. Es ist vereinbart, dass einzelne Einheiten im TuS-Trainingsbereich von Preußentrainern geleitet werden, TuS-Trainer*innen können bei den Preußentrainern aller Jahrgänge über die Schulter schauen und sich regelmäßig austauschen. Man will gegenseitig profitieren und sich auf diese Weise stärken. Die Hiltruper freuen sich auf diese Zusammenarbeit, wir können von Profis lernen, das ist für unsere Jugendtrainer von großem Wert. Wir pflegen schon immer ein freundschaftliches Verhältnis zueinander und der Umgang ist stets von Respekt geprägt. Wir schätzen die Arbeit der Preußen sehr und es ist unser Credo, dass wir Spieler immer zu den Preußen ziehen lassen. Das zeugt ja auch von der bisherigen guten Arbeit unserer Trainer. Beide Seiten hatten vereinbart, dass ein persönlicher Austausch zwischen den Vereinsvertretern in regelmäßigen Abständen stattfinden soll. Erfahrungsgemäß funktionieren solche Kooperationen nur, wenn beide Seiten sich stets an die Vereinbarungen halten und mögliche Unstimmigkeiten schnell aufklären. So stand auch Mitte August das erste Kooperationsgespräch an.

Erwartungsgemäß gab es beiderseits nur lobende Worte. Erneut wurde bestätigt, dass die Kooperation stets von gegenseitigem Respekt geprägt ist und ein professioneller Umgang untereinander gepflegt wird. Die bisherigen Vereinbarungen sind zu vollster Zufriedenheit eingehalten worden. Zudem zeigte man sich sehr zufrieden, dass man die auf beiden Seiten vereinzelten anfänglichen Skeptiker zum größten Teil von der Kooperation überzeugen konnte. Das nächste Kooperationsgespräch soll im Dezember stattfinden.

Alle werden viel Spaß an dieser Kooperation haben, da sind sich beide Seiten sicher.

Quelle: TuS Aktuell 21/22, Nr. 1


(ab, 17.06.2023)
[Zurück]

TuS Hiltrup 1930 e.v. online © 2020
- Impressum - Datenschutz