Senioren
TuS 1
TuS 2
TuS 3
TuS 4
TuS Ü32
TuS Ü40
 
Mädchen
U15-Mä
U11-1-Mä
U11-2-Mä
 
A-Junioren
A1
A2
B-Junioren
U17-1
U17-2
C-Junioren
U15-1
U15-2
D-Junioren
U13-1
U13-2
U13-3
E-Junioren
U11-1
U11-2
U11-3
U10-1
U10-2
F-Junioren
U9-1
U9-2
U8-1
U8-2
Minis
U7-1
U7-2
U6
U5
Sponsoren
Autohaus  Ahlers Fiat und Alfa Romeo - Mehrmarken Service für FIAT und ALFA ROMEO
 
La Strada Ristorante
 
Jungenblut - Ihr Bauspezialist - Maler und Gerüstbau
 
Heimspiel online
 
Container Jochum Mietcontainer
 
La Romantica
 
Sparkasse Münsterland Ost - Sparkasse Hiltrup
 
Draht Lauen Drahterzeugnisse
 
  aktuellTuS Shop  Facebook  RSS  Impressum admin
News Druckansicht

Jugendfußball des TuS Hiltrup erhält professionellen Berater

mehr...

Es freuen sich: Christian Tenbergen, Sebastian Bünker, Goran Staub, Christian Pander und 
Arnd Kratzenber

Die Freude ist groß und es geht Schlag auf Schlag. Der neue Sportvorstand der Jugend vom TuS Hiltrup wurde in der letzten Woche einstimmig im Amt bestätigt und schon folgt der nächste Paukenschlag: Christian Pander, ehemaliger Profifußballer bei Schalke 04 und Hannover 96 und Nationalspieler konnte als Berater für die Fußball-Jugendarbeit gewonnen werden. Kontakte und ein Miteinander gibt es bereits schon länger durch die Kooperation der Fußballschule „ShootingStars“ von Christian Pander mit der Jugendabteilung des TuS Hiltrup. Davon profitieren beide Seiten, und deshalb hat man sich auf die intensivere Zusammenarbeit im Jugendbereich geeinigt.

Christian Pander wohnt und lebt in Hiltrup und freut sich dem Stadtteilclub mit seiner Erfahrung zur Seite zu stehen. Er möchte sein Wissen gerne an die jungen Spieler weitergeben, freut sich, wenn er den Fußballern auf ihrem Werdegang durch die Jugendmannschaften Tipps und Tricks an die Hand geben und ihnen toll organisiertes Training mit Struktur und ganz viel Spaß anbieten kann.

Damit werden die Ideen und das Motto seiner Fußballschule „ShootingStars“ auch an die fußballbegeisterten Kinder des TuS Hiltrup weitergegeben. Hilfe bei einer optimalen Weiterentwicklung, fußballerisch und persönlich, um in ihren jungen Lebensbereichen davon zu profitieren. Selbstvertrauen, Spaß, Träume, Mut und ihr Lieblingshobby Fußball.

Das Erfolgskonzept und die bisherige tolle Zusammenarbeit hat den neuen Jugendleiter Goran Staub und sein Vorstandsteam dazu bewogen das gemeinsame Miteinander auszubauen. Die Jugendfußballabteilung soll zukünftig professioneller ausgerichtet werden. Insbesondere die Mannschaften der Leistungsbereiche in der A- bis D-Jugend sollen sich laut Vereinsvorgaben deutlich überkreislich positionieren.

Das Ziel ist sicherlich nicht sofort zu erreichen und so haben sich alle Seiten auf ein mehrjähriges Miteinander verständigt. Das passt sicherlich zur derzeitigen Aufbruchsstimmung im TuS Hiltrup, alle Jugendlichen sind heiß zu spielen und zahlreiche neue Kinder konnten dazu gewonnen werden. Auch die Administration und Organisation für diese Ziele wird von hoch motivierten Trainern, Betreuern und Ehrenamtlichen geleistet. Unterstützung erfahren die Verantwortlichen auch durch den Vorsitzenden der Fußballabteilung, Daniel Tollkamp, der immer ein offenes Ohr für die Jugend hat und sich über soviel Engagement im TuS Hiltrup freut.

Somit gibt es neben den bisherigen Kooperationen mit der Fußballschule „ShootingStars“ und Preußen Münster, die wichtige Bausteine im Jugendfußball vom TuS Hiltrup darstellen und sich bisher äußerst positiv gestalten, nun auch die Beratung durch Christian Pander, der sich gemeinsam mit Goran Staub auf die kommenden Aufgaben freut: „Das tolle Miteinander und das „We are one“ kann ausgebaut und weiter gelebt werden“.

Quelle: Arnd Kratzenberg


(ab, 17.06.2023)
[Zurück]

TuS Hiltrup 1930 e.v. online © 2020
- Impressum - Datenschutz