Senioren
TuS 1
TuS 2
TuS 3
TuS 4
TuS AH
TuS Damen
 
Mädchen
U17-Mä
U15-Mä
U13-Mä
U13-2-Mä
 
A-Junioren
A1
B-Junioren
B1
B2
C-Junioren
C1
C2
D-Junioren
D1
D2
D3
D4
E-Junioren
U11
U11-2
U10
U10-2
U11-3
F-Junioren
U9
U9-2
U9-3
U9-4
U8
U8-2
Minis
U7
U7-2
U6
U5
Sponsoren
La Romantica
 
Jungenblut - Ihr Bauspezialist - Maler und Gerüstbau
 
Autohaus  Ahlers Fiat und Alfa Romeo - Mehrmarken Service für FIAT und ALFA ROMEO
 
Team Escape Der original Escaperoom
 
BASF Coatings AG Hauptsponsor - Partner der Fußballabteilung des TuS Hiltrup
 
Anton Warzecha      PK Projekt-Kompakt - PK Projekt-Kompakt GmbH, Ingenieur-Dienstleistungen
 
Container Jochum Mietcontainer
 
Draht Lauen Drahterzeugnisse
 
  willkommen  Impressum admin
News Druckansicht
Schunke der größte Pechvogel
Stürmer Björn Schunke (24/Foto) ist einer der größten Pechvögel der letzten Fußballspielzeit: Der von Emsdetten 05 zum TuS Hiltrup wechselnde Münsteraner muss am Mittwoch operiert werden, nachdem er sich im letzten Westfalenligaspiel der 05er gegen den FC Eintracht Rheine (3:3) eine schwere Fußverletzung zugezogen hat. Ein Bruch des Außenknöchels wurde ebenso diagnostiziert wie der Riss mehrerer Bänder – manche Spielbeobachter warfen FCE-Tormann Andre Epker vor, er sei gegen Schunke rücksichtslos eingestiegen.

Beim Tuja-Cup 2009 zog sich Schunke in Gievenbeck einen Kreuzbandriss zu und war erst jetzt gegen Saisonschluss in zwei Spielen der Höppner-Elf dabei. Der künftige TuS-Trainer Thomas Fuchtmann rechnet damit, dass Schunke bis zu sechs Monate ausfällt. „Der kommt wieder. Björn ist ein 100-Prozent-Fußballer“, ist Fuchtmann sicher. Und wird auf ihn warten.

Quelle: Stadtmagazin Echo Münster, 01. Juni 2010

(ab, 02.06.2010)
[Zurück]

TuS Hiltrup 1930 e.v. online © 2020
- Impressum - Datenschutz