Senioren
TuS 1
TuS 2
TuS 3
TuS 4
TuS 5
TuS AH
TuS Damen
 
Mädchen
U15-Mä
U13-Mä
U13-2-Mä
U11-Mä
 
A-Junioren
A1
B-Junioren
B1
B2
C-Junioren
C1
C2
C3
D-Junioren
D1
D2
D3
D4
D5
E-Junioren
U11
U11-2
U10
U10-2
U11-3
F-Junioren
U9
U9-2
U8
U8-2
U9-3
Minis
U7
U7-2
U7-3
U6
Ballgewöhnung
Sponsoren
Sparkasse Münsterland Ost - Sparkasse Hiltrup
 
BASF Coatings AG Hauptsponsor - Partner der Fußballabteilung des TuS Hiltrup
 
Heimspiel online
 
Team Escape Der original Escaperoom
 
Autohaus  Ahlers Fiat und Alfa Romeo - Mehrmarken Service für FIAT und ALFA ROMEO
 
La Romantica
 
Container Jochum Mietcontainer
 
Anton Warzecha      PK Projekt-Kompakt - PK Projekt-Kompakt GmbH, Ingenieur-Dienstleistungen
 
  willkommen  Impressum admin
News Druckansicht
Dem Ehrenamt den Rücken stärken
Um die unentgeltlichen Helfer beim TuS Hiltrup kümmert sich jetzt ein „Profi“
mehr...Ein Fußballverein ohne Ehrenamtliche? Unvorstellbar. Um die Betreuung der etwa 90 unentgeltlichen Helfer für 35 Mannschaften in der 940 Mitglieder zählenden Fußballabteilung des TuS Hiltrup – aus dem Kreis 24, Münster/Warendorf – kümmert sich seit Ende November 2006 ein kompetenter Mann: Der 61- jährige Heinz Waßmann. Vorstandsvorsitzender der Fußballabteilung, Norbert Reisener, der zuvor das wichtige Amt des VEAB in Personalunion wahrgenommen hatte,  stellte den „Profi“ als offiziellen neuen Vereinsehrenamtsbeauftragten der Presse vor.
Bei einem Heimspiel der 1. Mannschaft (Verbandsliga, Staffel 1) hatte Reisener Ende Oktober per Anzeige im Stadionmagazin eine Person für die Stelle gesucht. Noch vor der Halbzeitpause sprach der Hiltruper Zuschauer Heinz Waßmann ihn an: „Was Sie da geschrieben haben, bin ich“, sagte er. Ein schneller Sucherfolg. Ja, ein absoluter Volltreffer, stellte sich später heraus.
Denn mit Waßmann nahm nach seiner inzwischen erfolgten Wahl durch den Vorstand ein purer Spezialist für diesen Job seine Tätigkeit auf – natürlich ebenfalls ehrenamtlich. Als Polizeidirektor a. D. und Diplom - Pädagoge war der neue VEAB in der Funktion des Dozenten an der Führungsakademie der Polizei in Hiltrup tätig. Sein stets verfolgter Grundsatz: „Der Mensch steht im Mittelpunkt“ will er auch auf seine neue Aufgabe bei den Fußballern im TuS übertragen. Und: „Fußball im Club ist Bewegung und Begegnung. Mein Herzblut geht in die Beschäftigung mit Menschen“, so sieht er einen hohen Anspruch für seine Arbeit.
Zunächst wird der neue VEAB und passionierte Fußball - Fan sowie bekennende Anhänger des VfL Bochum, erst einmal das Kennenlernen der „Ehrenamtler“ in den Focus stellen. Mit einer Fragebogenaktion will er mehr über die Zufriedenheit der Funktionsträger erfahren. Denn so Waßmann: „Jeder Ehrenamtlicher beginnt mit viel Motivation. Der Vorstand muß dafür sorgen, daß diese nicht nachläßt“. Er will sich auch dafür einsetzen, daß die Fähigkeiten jedes Helfers durch Schulungen noch ausgebaut werden.
Organisatorisch ist Waßmann an den Vorsitzenden der Abteilung angebunden. „So habe ich den Zugang zu allen Bereichen des Vereinslebens“, begrüßt der neue „Kümmerer“ seine Rolle beim TuS Hitrup und geht mit viel Herzblut an die Arbeit.

(kr, 01.03.2007)
[Zurück]

TuS Hiltrup 1930 e.v. online © 2020
- Impressum - Datenschutz