Senioren
TuS 1
TuS 2
TuS 3
TuS 4
TuS AH
 
A-Junioren
A1
B-Junioren
B1
B2
C-Junioren
C1
C2
D-Junioren
D1
D2
D3
E-Junioren
E1
E2
E3
E4
E5
F-Junioren
F1
F2
F3
F4
F5
Minis
Mini1
Mini2
Sponsoren
Anton Warzecha      PK Projekt-Kompakt - PK Projekt-Kompakt GmbH, Ingenieur-Dienstleistungen
 
A&S Kopiersysteme GmbH
 
Sparkasse Münsterland Ost - Sparkasse Hiltrup
 
Autohaus  Ahlers Fiat und Alfa Romeo - Mehrmarken Service für FIAT und ALFA ROMEO
 
Heimspiel online
 
La Strada Ristorante
 
La Romantica
 
Draht Lauen Drahterzeugnisse
 
  willkommen  Impressum admin
Vorwort Druckansicht

"Wir wollen weiterhin die Löwen der Landesliga sein"!
Rückblick und Vorschau zum Saisonende 2002/2003

mehr...

Liebe TuS`lerinnen und TuS`ler, liebe Leserinnen und Leser,

auch in der hinter uns liegenden Saison hat sich in unserer Fußballabteilung wieder einmal eine ganze Menge getan. Wir betreiben unser Geschäft, im sportlichen - wie insbesondere im außersportlichen Bereich - auf einem hohen Niveau. Nachfolgend möchte ich im Stenogrammstiel auf einige Highlights hinweisen:
Ø   Das 2. Benefizturnier - in Kooperation TuS und FLVW -  gewann TuS II. Der Reinerlös in Höhe von nur € 700,-- (bedingt durch widrige Witterungs- und Platzverhältnisse) ging an die Alexianer Krankenhaus GmbH nach Amelsbüren.
Ø   Das 1. Landesligaheimspiel trug unser Aufstiegsteam am 18.08. gegen Gemen aus. Von Rolf Neuhaus neu ins Leben gerufen wurde eine Live-Pressekonferenz nach den Spielen mit den Trainern und Kapitänen der beteiligten Mannschaften. Das Schiedsrichtergespann hat seit dem das Domizil in der Kabine 5. Die Betreuung der Referees liegt in den Händen von unserem „Taxen-Eddy“. 
Ø   Im September wurde Peter Bethge vom FLVW in Kaiserau mit anderen Funktionärsträgern aus Westfalen für seine ehrenamtliche Mitarbeit im TuS geehrt. 
Ø   Earl Deverall konnte den Kampf ums Überleben gewinnen, als er am 06.10. nach dem Punktspiel TuS II. gegen Amelsbüren zusammenbrach und lange ohne Bewußtsein war. 
Ø   In den Herbstferien fand eine unvergessene Spanienfahrt unserer Junioren, unter der Leitung des sehr beliebten Jugendtrainers, Carlos Sanches, statt. 
Ø   Beirats- und Ehrenmitglied Ferdinand Winkelkötter feierte am 30.10. seinen 70. Geburtstag. 
Ø   Am 01.11. freuten wir uns über ein historisches Ereignis. Die Erweiterung der Sportanlage Hiltrup-Ost um einen zusätzlichen Trainingsplatz war besiegelte Sache. 
Ø   Norbert Reisener wurde Ende November zum stellvertretenden Kreisvorsitzenden Münster/Warendorf im FLVW gewählt. 
Ø   4 TuS`ler legten im Ost-Tor-Stadion und 4 Jungtrainer in Kaiserau mit Erfolg die C-Schein-Trainer-Ausbildung ab. 
Ø   TuS I verteidigte erfolgreich den begehrten Titel der Hallen-Stadtmeisterschaft. 
Ø   Ende 2002 konnte unsere Fußballabteilung auf eine sensationell positive Mitgliederentwicklung zurückblicken. Mit 691 Mitgliedern verzeichneten wir den höchsten Bestand aller Zeiten  Das war eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr um 81 Aktive, oder um + 18,4 Prozent. 
Ø   Zum 01.01.03 gaben wir die Verpachtung des Clubhauses in „Profihand“. 
Ø   Beim Dankeschön- und Neujahrsempfang erhielten Dr. Fred Bannach die goldene TuS-Ehrennadel und Erich Baumeister, Karl-Jürgen Kreutz sowie Wilfried Lübbeling die silberne Jugendleiter-Ehrennadel des Verbandes.
Ø   Auf der JHV der Fußballabteilung wurden Johannes Bäumer und Ulrich Krewerth für ihre 50- jährige TuS-Mitgliedschaft besonders geehrt. 
Ø   Alle Seniorentrainer verlängerten ihre TuS-Verträge auch für die Saison 2003/2004. 
Ø   Am 10.03. erhielt das „Spitzen-Hotel“ Krautkrämer von der FIFA den Zuschlag als WM-Hotel 2006. Trainiert werden soll - wie bereits 1974 - auf unserer Sportanlage. 
Ø   Ab Mitte März errichteten wir in Eigenregie in Verlängerung unseres Jugendtreffs eine Boule-Anlage (französisches Kugelspiel) für eine neu zu gründende „Boule-Gruppe“, als Unterabteilung - ein Novum - der Fußballer.
Ø   Die Einsaat der 15.850 qm großen Fläche des neuen Sportplatzes V erfolgte am 08.04. nachdem vorher in Eigenregie der Aktiven das aufwendige Aufsammeln von Hand der Steine erfolgt war.
Ø   Auf der Delegiertenversammlung am 10.04. übernahm der Rechtsanwalt Christian Schlitt als Nachfolger von Hartmut Sietz das Amt des TuS-Präsidenten. 
Ø   Zur Zeit nehmen 5 Schiedsrichteranwärter unseres TuS an einem Schirilehrgang des Kreises Münster/Warendorf teil.
Ø   In der 19. KW wurde der Platz II fit gemacht die neue Spielzeit 2002 / 2003

Nach dieser Rückschau wird sich mancher Fußballfreund die Frage stellen: Gibt es eigentlich noch ehrgeizigere Ziele? Ich sage ja und zwar aus Überzeugung, denn:

1.      Nach der positiven Mitgliederentwicklung in unserem Jugendfußball müssen wir es jetzt alle als unsere vordringliche sowie wichtige Aufgabe ansehen und tatkräftig mithelfen, daß wir nicht nur die Leistungsklassenzugehörigkeit aller Juniorenteams halten,  sondern daß wir mit unseren ersten Teams mittelfristig aufzusteigen in der Lage sind.

2.      Unsere Alten Herren müssen sich wesentlich verjüngen.

3.      Mit dem zusätzlichen Trainingsgelände (Platz V) sollten wir unsere sportliche Situation verbessern.

4.      Durch die Fertigstellung der Tribüne erhöhen wir den Zuschauerservice erheblich.

5.      Auch die Sportanlage Hiltrup - Süd wollen wir in vereinseigene Trägerschaft übernehmen.

6.      In der neuen Spielzeit werden wir wieder ein Benefizturnier (am 23. und 24. August), mehrere Jugend- Veranstaltungen und verschiedene andere Großereignisse organisieren und durchführen.

Liebe Fußballfreundinnen und Fußballfreunde des TuS,

unsere aktiven Kicker werden alles versuchen, weiterhin in ihren Teams erfolgreich für den Verein zu spielen und dafür zu sorgen, daß der Name TuS Hiltrup in aller Munde bleibt. Die Trainer geben bereits unmittelbar nach der Sommerpause wieder ihr Bestes, zum Wohle der Spieler und der Mannschaften. Für alle Funktionsträger ist es eine dankbare und lobenswerte Aufgabe, unseren Club mit Können, Leidenschaft, Lust, Schwung, Elan, Selbstbewußtsein und Optimismus gemeinsam zielstrebig und erfolgreich in die neue Spielzeit zu führen. Die neue Saison wird uns Perspektiven und Mut eröffnen. Unsere Zielsetzung lautet weiterhin: „Spitze fordern, Nachwuchs fördern, soziales Engagement forcieren“. Gemeinsam möchten wir ein noch besseres „Wir-Gefühl“ untereinander entwickeln.

Mit meinem Dank an alle Fußballer - Klein und Groß - für den gezeigten Einsatz in der zurückliegenden Saison, an alle Zuschauer, Eltern, Schiedsrichter, Funktionsträger, an meine Vorstandskollegin Karin Stöhr, an alle Beirats- und Vorstandsfreunde, verbinde ich den Wunsch auf eine erholsame, fußballfreie Sommerpause. Mögen wir nach einer hoffentlich gesunden Rückkehr aus den Urlaubsorten mit Ehrgeiz, Kraft und Willen in die vor uns liegende Spielzeit 2003 / 2004 ziehen. Ich freue mich schon darauf.

Treten wir gemeinsam den Beweis an: „Spitze fordern, Nachwuchs fördern, soziales

Engagement forcieren“.

 

In diesem Sinne Ihr und Euer

Norbert Reisener
-Vorsitzender-


(ab, 22.03.2015)
[Zurück]

TuS Hiltrup 1930 e.v. online © 2020
- Impressum - Datenschutz