Senioren
TuS 1
TuS 2
TuS 3
TuS 4
TuS AH
 
A-Junioren
A1
B-Junioren
B1
B2
C-Junioren
C1
C2
D-Junioren
D1
D2
D3
E-Junioren
E1
E2
E3
E4
E5
F-Junioren
F1
F2
F3
F4
F5
Minis
Mini1
Mini2
Sponsoren
Draht Lauen Drahterzeugnisse
 
La Romantica
 
La Strada Ristorante
 
Sparkasse Münsterland Ost - Sparkasse Hiltrup
 
Gorilla Bar Drinks Music Events
 
A&S Kopiersysteme GmbH
 
Anton Warzecha      PK Projekt-Kompakt - PK Projekt-Kompakt GmbH, Ingenieur-Dienstleistungen
 
Jungenblut - Ihr Bauspezialist - Maler und Gerüstbau
 
  willkommen  Impressum admin
News, Termine und Infos Druckansicht
Antrag auf Zuschuß der Bezirksverwaltung für den neuen Platz 5
Nachfolgend möchten wir den schriftlichen Antrag auf Bezuschussung für die Herrichtung des neuen Trainingsgeländes als Platz 5 zur Kenntnis geben: Norbert Reisener 11.04.2003 Hiltrup 1930 e.V. – Postfach 48 03 25 – 48080 Münster Bezirksvorsteher Herrn Heinz Nolte Kiefernweg 7 48165 Münster Bezuschussung der Herstellkosten für das neue Trainingsfeld des TuS Hiltrup Lieber Heinz, Du weißt, wie glücklich und stolz die gesamte „Fußballfamilie“ des TuS Hiltrup ist, weil es insbesondere durch Deinen persönlichen Einsatz gelungen ist, nach zuvor zirka 15- jährigen vergeblichen Bemühungen, die Sportlange Hiltrup-Ost um einen zusätzlichen Trainingsplatz zu erweitern. Die Notwendigkeit hierfür habt Ihr Politiker und auch die Sportpolitik in Münster nicht zuletzt durch unseren enormen Zuwachs an Mitgliedern anerkannt. Allein die Zahl unserer aktiven jugendlichen Sportler stieg im Jahr 2002 um 76 Kids, gleich 12,4 Prozent, an. Wo mag es das sonst schon noch geben? Aus dieser Erfordernis heraus wurde uns auch die spontane Unterstützung des Sportamtes der Stadt Münster zur Herrichtung eines zusätzlichen Bolzplatzes, trotz immer knapper gewordenen Mittel, zugesagt. Jedoch - und das war halt der Kompromiß - bei gleichzeitiger Mitfinanzierung bzw. entsprechender Eigenleistung durch den TuS Hiltrup, worauf wir uns natürlich gerne eingelassen haben. Nun hat unsere Fußballabteilung kurzfristig nachfolgende Kosten zu schultern, damit das neue Trainingsfeld möglichst schon im Sommer 2003 von unseren Kickern benutzt werden kann: Zweimaliges Pflügen der 15 Tausend Quadratmeter großen Fläche und Ebnung des Geländes durch einen Lohnunternehmer: € 600,--. Die anfallenden Kosten für die gesamte Einsaat übernimmt das Sportamt der Stadt Münster und das zweimalige Aufsammeln der Steine sowie des weiteren Unrats erledigt die Fußballabteilung mit seinen Fußballern komplett in Eigenleistung. Namens des Vorstands der Fußballabteilung möchte ich Dich, lieber Heinz, als unseren Bezirksvorsteher um wohlwollende Prüfung bitten, ob es der Bezirksvertretung möglich ist, im Rahmen des zur Verfügung stehenden Etats, unsere jetzige Maßnahme zu bezuschussen, weil ansonsten der Sportbetrieb in Mitleidenschaft gezogen werden müßte. Eure Hilfeleistung wäre sicherlich nicht vergebens. Die Fußballabteilung und insbesondere die kleinen und großen Kicker würden der Bezirksvertretung durch guten und ehrgeizigen Fußballsport den Dank von Herzen zum Ausdruck bringen. Mit freundlichen Grüßen TuS Hiltrup 1930 e. V. - Fußballabteilung -
(22.04.2003)
[Zurück]

TuS Hiltrup 1930 e.v. online © 2020
- Impressum - Datenschutz