Senioren
TuS 1
TuS 2
TuS 3
TuS 4
TuS AH
 
A-Junioren
A1
B-Junioren
B1
B2
C-Junioren
C1
C2
D-Junioren
D1
D2
D3
E-Junioren
E1
E2
E3
E4
E5
F-Junioren
F1
F2
F3
F4
F5
Minis
Mini1
Mini2
Sponsoren
Container Jochum Mietcontainer
 
Heimspiel online
 
A&S Kopiersysteme GmbH
 
Anton Warzecha      PK Projekt-Kompakt - PK Projekt-Kompakt GmbH, Ingenieur-Dienstleistungen
 
Gorilla Bar Drinks Music Events
 
Team Escape Der original Escaperoom
 
Jungenblut - Ihr Bauspezialist - Maler und Gerüstbau
 
Autohaus  Ahlers Fiat und Alfa Romeo - Mehrmarken Service für FIAT und ALFA ROMEO
 
  aktuell  Impressum admin
News Druckansicht
Zusätzliche Aufsteiger in der Landes- und Bezirksliga Verbandsligen sollen in der nächsten Saison aufgestockt werden
Unter Umständen kann in diesem Jahr auch noch Platz zwei zum Aufstieg in die nächsthöhere Klasse reichen. Zumindest bei den Landesliga- und Bezirksligastaffeln. Denn der Verband hat sich entschlossen, die derzeit nur mit je 15 Vereinen spielenden beiden Verbandsliga-Staffeln wieder auf Normalgröße mit 16 Vereinen zu bringen. Aus diesem Grunde wird es nach Abschluß der laufenden Saison in der Landes- und Bezirksliga zusätzliche Aufsteiger geben. Wie viele Tabellenzweite am Ende allerdings tatsächlich in den Genuß des Aufstiegs kommen, steht im Augenblick noch nicht fest. Das ist davon abhängig, welche Klubs in den oberen Ligen absteigen. Eines ist jedoch klar. In der Landesliga gibt es garantiert einen zusätzlichen Aufsteiger. Maximal können es zwei werden. In der Bezirksliga ist ebenfalls ein zusätzlicher Aufstiegsplatz garantiert. Im günstigsten Fall schaffen zwei weitere Klubs den Sprung in die Landesliga. Die zusätzlichen Aufsteiger sollen nach dem K.0.-System ermittelt werden. Und zwar auf neutralen Plätzen. Als Spieltermine hat der Verband den 09., 12., 15. und (nur für die Bezirksliga) den 19. Juni festgelegt. Bei der Ermittlung des (oder der) zusätzlichen Landesliga-Aufsteiger(s) gibt es in der ersten Runde nur ein Spiel. Der Sieger dieser Begegnung sowie die drei weiteren Zweiten der fünf Staffeln, die zum Auftakt ein Freilos hatten, spielen dann anschließend die weiteren Runden aus. Ähnlich ist das Verfahren zur Ermittlung des (oder jener) Teams, das (die) zusätzlich aus der Bezirks- in die Landesliga aufsteigt (en). Allerdings gibt es hier schon in der ersten Runde sieben Spiele und nur ein Freilos. In der zweiten Runde geht es dann mit acht Mannschaften weiter.
(22.04.2003)
[Zurück]

TuS Hiltrup 1930 e.v. online © 2020
- Impressum - Datenschutz